3 Grundregeln im Umgang mit Geld und Besitz

  1. Geld als Tauschmittel ist wertneutral und zur Wertschöpfung ungeeignet! Nur in Sachwerte eingetauschtes Geld ist werthaltig!

  2. Ihr Besitz und Eigentum muss IHNEN selbst gehören. Geld, dass Sie Ihrer Bank, Versicherung usw. überlassen haben, kann unverhofft an Wert verlieren und sogar enteignet werden.

  3. Risikoverteilung: Schon in der Bibel wird im Buch der Prediger 12/1+2 als wichtigster Rat die Risikoverteilung als Grundvoraussetzung für die Vermögensplanung empfohlen.